fbpx
 

Zeitlose Fassade mit jahrhundertealtem Holz

Zeitlose Fassade mit jahrhundertealtem Holz

giebel-04-dach-barnwood-a4Jeder, der schon einmal durch die USA oder Kanada gereist ist, kennt sie. Verlassene Farmen und Scheunen, die hier und da die Landschaft zieren. Diese Scheunen stammen manchmal sogar noch aus der Blütezeit des Wilden Westens. Das Holz, mit dem die Giebel verkleidet wurden, stammte von Eichen, die bereits Jahrhunderte alt waren. Witterung und Wind verliehen dem Holz ein lebendiges und robustes Aussehen. Holz mit Charakter.

Das gleiche Holz eignet sich auch 2016 noch sehr gut für die Verkleidung von Fassaden. Rob Ghijsen von dem in Geleen ansässigen Unternehmen Robuust Barnwood erkannte die Möglichkeiten und ließ im August 2015 seinen ersten Container aus Kanada herbringen. Weitere Container folgten, und heute findet das"Barnwood" in vielen Bereichen Anwendung, darunter im Möbel- und Innenausbau und natürlich als Fassadenverkleidung. Ghijsen macht keinen Hehl aus seiner Begeisterung für Scheunenholz. "Das Holz, das ich verkaufe, zeichnet sich durch eine besonders hohe Qualität aus. Scheunenholz ist äußerst massiv und kann mit seiner rustikalen Ausstrahlung endlos verwendet werden. Das Holz ist praktisch fertig und lässt sich sehr gut mit modernen Baumaterialien wie Stein, Stuck, Zink und Beton kombinieren."

Hochwertiges Gesamtpaket

Um dem Kunden den bestmöglichen Service zu bieten, ist Ghijsen eine Partnerschaft mit Borgh b.v. aus Almere-Haven und Frencken aus Weert unter dem Namen'Barnwood FIX Concept' eingegangen. Der Befestigungsspezialist Borgh liefert die einzigartigen Außenverankerungen, die dafür sorgen, dass die Verkleidung wie eine Schale um die Isolierung schwimmt. Dies sorgt für einen optimalen Rc-Wert und garantiert, dass sie nicht undicht wird. Darüber hinaus liefert Borgh die einzigartigen Schrauben, wenn sich der Kunde für eine Schraubbefestigung der Platten entscheidet. Da nur vier Befestigungspunkte pro m2 erforderlich sind, ist die Lösung wirtschaftlich und die Wärmebrücke ist minimal.

Der Klebstoffspezialist Frencken liefert die Versiegelung für die Endkanten der Dielen. Darüber hinaus liefert das Unternehmen den Leim, wenn die Dielen durch Verleimen und Schießen befestigt werden.
Ghijsen: "Das Barnwood FIX-Konzept ist als hochwertiges Gesamtpaket zu sehen. Die Kunden können mit all ihren Fragen zu uns kommen. Auch ein Hausbesuch ist möglich. Nach der Bestellung der Verkleidung ist der Kunde von all seinen Sorgen befreit. Robuust kann sich auch um die gesamte Montage kümmern. Unser Ziel ist die höchste erreichbare Qualität und zufriedene Kunden, die sich über ein schönes, zeitloses und exklusives Ergebnis freuen können. Eine Fassade, die sowohl den Wohngenuss als auch das Zuhause bereichert."